Erstausgabe ilex Praxis Report Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht erscheint im Oktober 2016

von Dennis Tafel

Die Rechtsanwälte der Berlin/Potsdamer Kanzlei ilex Rechtsanwälte haben die Erstausgabe ihrer ersten kanzleieigenen Fachzeitschrift unter dem Namen „ilex Praxis Report – Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht“ herausgegeben. Das Leitthema der Erstausgabe stammt aus dem Bankrecht und behandelt ausschließlich Rechtsfragen zu fehlerhaften Zinsabrechnungen und zu Bankentgelten. Die Kanzlei verwirklicht mit ihrer ersten eigenen Fachzeitschrift einen ganzheitlichen Beratungsansatz. „Dazu gehört es für uns, dass wir unsere praktischen Erfahrungen regelmäßig in Form von Fachveröffentlichungen auswerten und diese auch vor einem Fachpublikum diskutieren und hinterfragen“, erläutert Rechtsanwalt Dr. Ulrich Schulte am Hülse als Schriftleiter der neuen Zeitschrift. Der ilex Praxis Report – Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht ist selbstverständlich mit einer ISSN versehen und in diversen Bibliotheken und der Deutschen Nationalbibliothek dauerhaft hinterlegt.

Die nunmehr druckreife Erstausgabe des ilex Praxis Report – Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht entstand in einem Gemeinschaftswerk der Autoren Christian Appelt, Guido Schiemann und Dr. Ulrich Schulte am Hülse und reflektiert einen nicht unerheblichen Teil der Arbeit von ilex Rechtsanwälte als spezialisierte Bankrechtskanzlei. Denn zu allen Beiträgen wurde der Stand der Rechtsprechung mit einem besonderen Augenmerk auf den für das Bankrecht zuständigen 11. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes gelegt und gleichzeitig spielten alle geschilderten Rechtsfragen in unzähligen Verfahren vor Landgerichten und Oberlandesgerichten eine Rolle, in den ilex Rechtsanwälte tätig werden durfte.

Der Auftaktbeitrag von Christian Appelt beschäftigt sich mit der praxisrelevanten Frage zur Verjährung bei der Geltendmachung von fehlerhaften Zinsabrechnungen im Kontokorrent. Gerade für Kontenprüfer und Zinssachverständige stellt sich nämlich die Frage: wie weit zurückreichend soll geprüft werden? Guido Schiemann beschäftigt sich im Anschluss in vier Beiträgen mit den Kreditbearbeitungsgebühren. Er behandelt die Rückforderung von Bearbeitungsgebühren bei Unternehmenskrediten, den Stand der Rechtsprechung zur Rückforderung von Bearbeitungsgebühren beim Bauspardarlehen und er stellt die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zur Rückforderung von Bearbeitungsgebühren im Zusammenspiel mit KfW-und Landesbank-Krediten dar. Schließlich behandelt sein Praxistipp die Frage, wie man einen verjährten Rückforderungsanspruch bei einer laufenden Kontokorrentbeziehung im Wege der Aufrechnung geltend machen kann? Das für den ilex Praxis-Report obligatorische Interview behandelt Fragen der korrekten Berechnungsmethode bei der Vorfälligkeitsentschädigung und beschäftigt sich mit Fragen im Zusammenhang mit der sogenannten Aktiv-Aktiv- und der Aktiv-Passiv-Methode. Im Abschnitt „Aus der Rechtsprechung“ berichten wir über neue Gerichtsentscheidungen und erteilen Tipps aus der Praxis.

Wir danken Frau Birgit Woitke von der Werbeagentur K2G, die uns beim Layout, bei der grafischen Gestaltung unserer Werbeanzeigen und bei der Formatierung geholfen hat und begleitet hat.

Zurück

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Medienpräsenz

Chip Online
Frankfurter Allgemeine
Merkur
Berliner Morgenpost
Sat1
Der Spiegel
ZDF
Chip Online
Frankfurter Allgemeine
Merkur
Berliner Morgenpost
Sat1
Der Spiegel
ZDF
ilex Rechtsanwälte Wirtschaftsrechtliche Beratung und Vertretung vor Gericht Anonym hat 5,00 von 5 Sternen 75 Bewertungen auf ProvenExpert.com